Unsere anderen Mitteilungsblätter finden Sie hier:

Mageta Verlag
Mitteilungsblatt Höchberg

HÖCHBERG

Feier der 30-jährigen Partnerschaft mit Bastia Umbra

Eigentlich sind 30 Jahre kein besonderes Datum für eine Jubiläumsfeier. Doch auf Wunsch der italienischen Partnerstadt Bastia Umbra machte sich eine Delegation von Offiziellen und Höchberger Bürgern auf nach Italien, um gemeinsam den Jahrestag der offiziellen Verbrüderung der beiden Kommunen zu feiern.
Neben der Höchberger Delegation war auch eine Abordnung aus der französischen Partnerstadt Luz St. Sauveur gekommen. Alle drei Gemeinden haben seit vielen Jahren eine gemeinsame Dreier-Partnerschaft. In seiner Ansprache bei der offiziellen Feier im Auditorium St. Angelo in Bastia Umbra erinnerte Bürgermeister Peter Stichler an die Begründer der Partnerschaft Vannio Brozzi und Werner Hillecke, die gemeinsam beschlossen, eine „gemellaggio“ (Partnerschaft) zu schließen. „Unzählige Aktivitäten, gemeinsame Treffen und Veranstaltungen und viele persönliche Begegnungen haben in diesen 30 Jahren die Partnerschaft mit Leben gefüllt und so ist es gelungen, die zunächst nur offizielle und eher auf kommunalpolitischer Ebene ablaufende Verbindung in das Bewusstsein und in die Herzen der Bürger unserer beiden Gemeinden zu heben“, fasste Bürgermeister Peter Stichler die vergangenen 30 Jahre zusammen. Stichler nannte neben den vielen Vereinen, die sich seit Jahren treffen, vor allem den Partnerschaftsverein auf Höchberger Seite, der sich um die Freundschaft besonders verdient gemacht habe. „Städtepartnerschaften sind gelebte Demokratie, denn sie beruhen auf der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger“, fuhr Stichler stolz fort. Nur so könne es gelingen, dass Europa zusammenwachse. Amtskollege Stefano Ansideri sah das ganz ähnlich und so wurde gemeinsam die Partnerschaft mit einer neuen Urkunde besiegelt.
Neben dem offiziellen Akt gab es auch Zeit für den Austausch untereinander. Vor allem das am letzten Abend zum offiziellen Partnerschaftssitz ernannte „Centro Sociale Campiglione“ war immer wieder Treffpunkt, teilweise bis tief in die Nacht. Foto: Gemeinde Bastia Text: Matthias Ernst

Im Bild: Bürgermeister Stefano Ansideri (links) mit Bürgermeister Peter Stichler und den neu unterzeichneten Partnerschaftsurkunden beim offiziellen Abend in Bastia Umbra.