Unsere anderen Mitteilungsblätter finden Sie hier:

Mageta Verlag
Mitteilungsblatt Höchberg

ST. PETERSBURGER KNABENCHOR

Stehende Ovationen beim Chorkonzert in Höchberg

Es gibt kaum eine Gemeinde oder Stadt, die nicht einen Chorauftritt oder ein Konzert in der Vorweihnachtszeit stattfinden ließ. Dem Höchberger Verschönerungsverein war es gelungen, ein besonderes Highlight in die Pfarrkirche Mariä Geburt zu verpflichten: Den St. Petersburger Knabenchor. Der Chor besteht seit 25 Jahren und wurde von Dirigent und Musikpädagoge Wadim Ptscholkin als soziales Projekt gegründet. Er wollte 1992 den vielen perspektivlosen Kindern, Jugendlichen und Waisen eine Aufgabe und ein Heim geben. Mittlerweile ist der Chor auf fast 400 Mitglieder angewachsen und die besten Stimmen gehen jedes Jahr auf Tournee durch ganz Europa.
Dabei sind es nicht nur kirchliche Lieder, die der Chor meisterhaft intonieren kann. Auch Klassiker der Opern- oder Chormusik stehen auf dem vielfältigen Programm. Und natürlich dürfen auch russische Stücke nicht fehlen. Das Programm variiert je nach Auftrittsort. An der Höchberger Pfarrkirche gefiel dem Chorleiter die sehr gute Akustik und so stellte er das abendliche Programm kurzfristig um. Schon beim Einsingen kam die ungeheure Wucht des Klangkörpers zur Geltung, als die Kirche noch leer war.